banner.gif
  • Apothekerin Doris Berghaus e.Kfr.
  • Bockradener Str. 70
  • 49477 Ibbenbüren

Medikamente
Magenbeschwerden vermeiden

Manche Arzneimittel können auf den Magen schlagen. Was dann hilft
von Apotheken Umschau, 01.06.2017
istock/gStockstudio

Ihr Medikament bereitet Ihnen Magenbeschwerden? Vor allem Antirheumatika, aber auch Eisenpräparate und manche Antibiotika können die Magenschleimhaut reizen. Die Lösung: Eisenpräparate oder Antirheumatika können Sie zu einer Mahlzeit nehmen statt auf nüchternen ­Magen. Aber Vorsicht: Bei manchen Antibiotika kann dies zum Wirk­verlust führen. Problematisch ist es auch, die Magen-Nebenwirkung durch säurebindende Mittel zu bekämpfen, denn diese blockieren bei vielen Antibiotika die Wirkung. Besprechen Sie die Gegenmaßnahmen daher auf alle Fälle in der Apotheke. Bei Antirheumatika kann der Arzt ein Mittel zum Magenschutz verordnen.




Bildnachweis: istock/gStockstudio